HERZLICH WILLKOMMEN BEIM VKM MENDEN!

Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. (VKM) und VKM mobil gGmbH

Schön, dass Sie hier sind!
Das Motto des VKM seit 50 Jahren: Glück kann man teilen, Sorgen auch!

Auf diesen Seiten möchten wir uns und unsere Angebote vorstellen.

leichte sprache titel bearbeitet kleinBlättern Sie bitte durch unsere Seiten und informieren Sie sich über uns, über unsere Pläne und Ziele und über die Hilfen, die wir Ihnen anbieten.

Wir sind gerne für Sie da und danken für Ihr Interesse.

Der VKM Menden ist für Menschen mit Behinderungen da. Sie können sich die Seiten vorlesen lassen. Es gibt auch einen Bereich mit Leichter Sprache. Bitte hier klicken zum Weiterlesen in Leichter Sprache.

conten-pic-1

Wohnen beim VKM: Einziehen und sich wohlfühlen

Wenn aus Kindern junge Erwachsene werden, stellt sich die wichtige Frage:
„Wie geht es weiter?“

Auch Kinder mit Behinderung möchten nach dem Ende der Schulzeit bei den Eltern ausziehen, um ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Eltern planen einen neuen Lebensabschnitt, in dem sie Verantwortung abgeben und mehr Zeit für sich selber haben. Umso wichtiger, dass sich alle mit der neuen Situation wohlfühlen – die Eltern und die Kinder.
 
Zu unserem Angebot gehören zwei verschiedene Wohn- und Betreuungsformen: das stationäre Wohnen und das Ambulant Betreute Wohnen. Ein Wechsel zwischen den Wohnformen ist je nach Hilfebedarf möglich.

Weiterlesen

 

content-pic-2

Offene Hilfen beim VKM: Rein ins Vergnügen!

Viele Kinder und Erwachsene mit Behinderung können an normalen Freizeitangeboten nicht oder nur mit Begleitung teilnehmen. Bei den Gruppenangeboten des VKM haben sie die Möglichkeit, aktiv zu sein, Freunde zu treffen und das Leben vielfältig zu genießen.
 
Die Bewohner unserer Wohnhäuser und andere Menschen mit Behinderung treffen sich im je nach Angebot in einem der Wohnhäuser. Hier findet das offene Freizeitangebot statt: Es wird gekocht, gekegelt und getanzt. Jeden Mittwoch trifft sich der LEA Leseklub in einer Bücherei.  Auch kleine Ausflüge stehen auf dem Programm.
Regelmäßig wird ein Programm aufgestellt. Wer möchte, kann eigene Wünsche einbringen. Alle Angebote werden von erfahrenen Pädagogen und ehrenamtlichen Helfern unterstützt, sodass sie auch von schwerer behinderten Menschen genutzt werden können.

Weiterlesen

 

Zeitung1

Flut-Katastrophe beim VKM:

die gesamte Eingangs-Etage der Villa Dominik mit Büros und Technik wurde 180 cm hoch überflutet. Zum Glück geht es allen Bewohner*innen und den Mitarbeitenden gut, Mit viel Engagement und zusätzlichen Kräften meistern wir die  Situation bisher, obwohl anfangs das Licht, das warme Wasser und das Fernsehen ausfielen. Und besonders - und noch länger -  fehlt uns der Fahrstuhl für die Rollstuhl-Fahrer*innen.

Inzwischen erleben wir eine ungeahnte Hilfsbereitschaft, mit tatkräftigem, körperlichem Einsatz und jetzt finanziellen Hilfen.

Erste Hochrechnung des Schadens: etwa 300.000,00 €. 

 Räumen12     Räumen10

  Müll2    Räumen8

 

Der Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (VKM) bietet Menschen mit geistigen und auch mit schweren mehrfachen Behinderungen Hilfestellung, Assistenz und Begleitung auf dem Weg zu einem selbstbestimmten Leben. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkm-menden.deImpftag

In unseren Wohnstätten in Menden (Sauerland) leben 44 Bewohner*innen. Hier suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Pädagogische oder Pflegerische Fachkräfte (m/w/d) im Gruppendienst mit einem Stellenumfang von 25 bis 35 Stunden / Woche.

Ihre Aufgaben

Grußwort zum 50-jährigen Jubiläum des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. Mendenbvkm

Liebe Frau Krause, liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren!

„Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“ Diese Worte von Victor Hugo galten ganz sicher, als vor 50 Jahren der Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen in Menden gegründet wurde. Eltern behindkielerter Kinder machten sich gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern auf den Weg, um körper- und mehrfachbehinderten Menschen fachliche und praktische Unterstützung und Wohnmöglichkeiten zu sichern, ihnen Teilhabe zu ermöglichen und die Familien aus der Isolation herauszuführen. Heute ist der Verein in Menden einer der beständigsten Mitgliedsorganisationen im bvkm. Er ist ein wichtiger Rückhalt für die Familien, die sich in ihm zusammengeschlossen haben, und eine großartige Bewegung, die viel bürgerschaftliches Engagement in der Region erschließt.

Ihr Verein hat in seiner 50-jährigen Geschichte wesentlich dazu beigetragen, dass ein beachtliches Netz von Förder- und Unterstützungsangeboten aufgebaut wurde. Mit dem Wohnhaus Sollistraße, der Villa Dominik und dem Appartementhaus Hofeskamp mit dem ambulanten Dienst Betreutes Wohnen bieten Sie ein breites Spektrum an Wohnmöglichkeiten für Menschen mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen. Der Familienunterstützende Dienst trägt maßgeblich dazu bei, dass Eltern die notwendigen Freiräume erhalten und Menschen mit Behinderung ihren Interessen unabhängig von ihren Eltern nachgehen können. Der Verein gehört mit seinen Einrichtungen und Diensten somit zu den wichtigen Anbietern von Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Zum Wesenskern des Vereins gehören aber vor allem die gegenseitige Unterstützung und Beratung von Menschen mit Behinderung und Familien mit einem behinderten Kind.

Bei der Verwirklichung Ihrer Zielsetzung, Menschen mit Behinderung einen gleichberechtigten Platz in der Gesellschaft zu ermöglichen, können Sie auf Ihren Bundesverband zählen, so wie wir auf Sie zählen. Sie, liebe Frau Krause, persönlich haben wichtige Aufgaben im bvkm wahrgenommen und bringen sich und Ihre Erfahrungen in vielfältiger Weise in die Arbeit des Bundesverbandes ein. Ihr Jubiläum ist für mich auch ein Anlass, dafür einmal herzlich Danke zu sagen.

Ich beglückwünsche Sie im Namen des Vorstandes des bvkm zu 50 Jahren herausragender Arbeit und wünsche Ihnen, Ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern, Ihren Mitgliedern, den betreuten Menschen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern alles erdenklich Gute. Zudem für Ihre zukünftigen Aufgaben und für alle neuen Pläne Kraft, Mut und Phantasie!

Düsseldorf, im Juni 2020  Helga Kiel Vorsitzende

Unser Dienst unterstützt die Familien mit behinderten und mit pflegebedürftigen Angehörigen.

Wir betreuen behinderte Menschen  einzeln, nach Wunsch in der Familie, bei uns oder woanders.
Wir betreuen ein paar Stunden oder einen Tag oder ein Wochenende.mm4

Wir haben aber auch Angebote für Gruppen. Es gibt tanzen, kochen, kegeln und vieles mehr.

Wir helfen im Haushalt, auch bei Senioren.

BEGLEITETE FREIZEITANGEBOTE FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

  • Einzel-Betreuung (stundenweise, tageweise und an Wochenenden; Ort nach Absprache)
  • Gruppen-Betreuung
  • Ferien-Angebote
  • Reisen
  • Beratung bei Fragen zur Finanzierung unserer Angebote
  • Vermittlung sonstiger Hilfen

Hilfen bei der Hauswirtschaftlichen Versorgung, gerne auch für Senioren

Sie erhalten den Entlastungsbetrag der Pflegeversicherung, finden aber keinen Anbieter? Kommen Sie zu uns!

Wir bieten vielfältige Hilfen und Entlastungs-Angebote für Familien in Menden und Umgebung, deren Angehörige eine Behinderung haben oder pflegebedürftg sind. Es werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters unterstützt.

Viele weitere Hilfen unter dem Menü-Punkt: Familien entlasten

Foto Inge BlaskGlückwunsch zum 50-jährigen Jubiläum

Liebe Mitglieder und Freunde des VKM,

liebe Frau Krause,

ganz herzlich möchte ich dem Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. auf diesem Wege zu seinem 50. Jubiläum gratulieren. Danke für Ihr großes unermüdliches Engagement. Als die Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen vor fünf Jahrzehnten einen Verein gründeten, wollten sie ihre Träume von einem besseren Leben ihrer Kinder verwirklichen. Denn: „Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will.“ (Victor Hugo)

50 Jahre Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (VKM)

Liebe Frau Krause,XL 0121 41575 Hoffotografen

liebe Mitglieder und Freunde des VKM,

aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Absage der Jubiläumsfeier möchte ich dem Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. auf diesem Wege von ganzem Herzen zu seinem 50. Jubiläum gratulieren. 

Ich begleite den Verein nun schon seit vielen Jahren, schätze seine Arbeit sehr und freue mich, dass der Verein mit seinen Einrichtungen eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung erreicht hat. Dies kann man immer wieder bei den gut besuchten Sommerfesten beobachten – ein erstklassiges Beispiel für gelebte Inklusion.